Patek Philippe Uhr – Patek Philippe kaufen

Patek Philippe Uhr – Patek Philippe kaufen. Mit chronoshome.de Luxusuhren sicher online kaufen.

Patek Philippe Uhr kaufen

Patek Philippe wurde 1839 von zwei Polen, Antoine-Norbert de Patek, der aus Polen geflohen war, und dem Uhrmacher François Czapek gegründet. Letzterer verließ das Unternehmen 1844, um sich selbständig zu machen. Er wurde durch einen französischen Uhrmacher namens Adrien Philippe ersetzt. Die heutigen Eigentümer sind Mitglieder der Familie Stern und besitzen das Unternehmen seit 1932. Patek Philippe ist als Marke bekannt, die mehr als 70 Patente angemeldet hat, darunter den Präzisionsregulator im Jahr 1881, den Doppelchronographen im Jahr 1902, das mechanische Uhrwerk mit umlaufendem Rotor im Jahr 1964 und das Patent für den astronomischen Anzeigemechanismus im Jahr 2000, das von einem sich ständig weiterentwickelnden Innovationsgeist geprägt ist. Zahlreiche von Patek Philippe entwickelte Innovationen haben verschiedene Akteure in der Welt der Uhrmacherei inspiriert.

Patek Philippe Uhren

Die Marke Patek verbindet modernste Technologie mit traditionellem uhrmacherischem Know-how, um ihre Modelle zu kreieren, die als innovative und prestigeträchtige Zeitmesser bekannt sind. 1989 lancierte Patek Philippe zur Feier seines 150-jährigen Bestehens ein hochkomplexes Modell. Die Uhr mit dem Namen Kaliber 89 verfügt über 33 Komplikationen und ihr Kaliber besteht aus 1.728 Teilen. Elf Jahre später, zur Feier des zweiten Jahrtausends, lanciert die Marke die Calibre Star 2000, eine Uhr mit zwei Gesichtern und 21 Komplikationen. 2002 brachte Patek Philippe schließlich die Sky Moon Tourbillon auf den Markt, die komplizierteste Armbanduhr mit zwei Gesichtern, die das Unternehmen je hergestellt hatte. Auf der Baselworld 2011 präsentierte die Marke eine ganze Reihe neuer Kollektionen, die im Zeichen der Komplexität und des mikromechanischen Einfallsreichtums stehen. Unter den vorgestellten Modellen befand sich zum ersten Mal eine breite Palette von Damenarmbanduhren.

Patek Philippe kaufen

Patek Philippe Uhren sind nicht nur Zeitmessinstrumente, sondern auch reine Kunstwerke, deren Schönheit Perfektion widerspiegelt. Alle Kreationen von Patek Philippe tragen die berühmte Genfer Punze. Die Designexperten der Marke sind bestrebt, das Beste in Präzision und Perfektion und wenn möglich in eine zeitlose Ikone mit dem raffiniertesten Design zu verwandeln. Ziel ist es, ein Gleichgewicht zwischen Modernität und der Schönheit des klassischen Stils herzustellen.

Antoni Norbert Patek de Prawdzik wurde am 12. Juni 1812 in Polen geboren. Durch die russische Bedrohung ins Exil gezwungen, reiste er durch Deutschland und Frankreich, bevor er sich in der Schweiz, in Genf, unter dem Namen Antoine Norbert de Patek niederließ.

Zusammen mit dem Uhrmacher François Czapek gründete er die Firma PATEK, CZAPEK & Co, 29 quai des Bergues in Genf, die fast 200 hochwertige Uhren auf Bestellung herstellte. 1845 verließ François Czapek das Unternehmen und wurde durch Adrien Philippe, ein französisches Uhrmachergenie, ersetzt, der Teilhaber wurde. Im Jahr 1851 wurde das Unternehmen in “Patek Philippe & Cie” umbenannt.

1867 stellte Patek Philippe die erste Armbanduhr der Geschichte vor, und 1868 präsentierte das Unternehmen eine Schmuckuhr mit einem Baguette-Werk, dessen Zifferblatt unter einem großen Brillanten verborgen war. Nach dem Tod von Antoine Norbert de Patek im Jahr 1877 und Jean Adrien Philippe im Jahr 1894 änderte Patek Philippe und Co. seinen Namen in Ancienne Manufacture d'Horlogerie PATEK PHILIPPE & Co.

1927 präsentierte PATEK die erste Armbanduhr der Welt mit ewigem Kalender.

Nachdem LeCoultre ein Übernahmeangebot abgelehnt hatte, wurde das Unternehmen 1932 von den beiden Brüdern Stern, den Inhabern der Genfer Zifferblattfabrik “Stern Frères”, übernommen. Seitdem ist das Unternehmen in der dritten und vierten Generation im Besitz der Familie: Philippe Stern, Ehrenpräsident, und Thierry Stern, Präsident.

1933 schuf Patek die komplizierteste Uhr für den amerikanischen Industriellen Henri Graves: Sie erhielt seinen Namen.

Der Rest der Geschichte von Patek Philippe sollte sich unter dem Joch der Familie Stern entfalten, die an der Spitze des größten Uhrenherstellers der Welt große Erfolge feiern sollte. Die größte, weil die anerkannteste, diejenige, die von allen Uhrenliebhabern und -profis an die Spitze der Pyramide gestellt wird.

Wenn Patek Philippe eine weltbekannte Marke ist, dann aufgrund ihrer Geschichte, ihres unglaublichen Know-hows, der Qualität der verwendeten Rohstoffe, ihrer Werte und der außergewöhnlichen Produkte, die sie anbietet.

Das Unternehmen ist auf hochwertige Uhren spezialisiert und hat seit seiner Gründung insgesamt 70 Patente angemeldet: 1881: Präzisionsregulator; 1889: Mechanismus des ewigen Kalenders; 1902: Doppelchronograph; 1949: Gyromax-Unruh; 1959: mechanische Zeitzonenuhren; 1964: mechanisches Uhrwerk mit umlaufendem Rotor; 1985: Mechanismus des Osterdatums; 1996: Jahreskalender; 2000: astronomischer Anzeigemechanismus.

Authentizität ist das Markenzeichen der ältesten unabhängigen Genfer Familienmanufaktur, die ihre ursprüngliche Philosophie respektiert und die ganze Leidenschaft und Uhrmachertradition ihrer Anfänge aufrechterhält. Exklusivität, außergewöhnliche Handwerkskunst und legendäre Komplikationen sind die Geheimnisse einer Patek Philippe Uhr. Doch auch wenn Technik und Mechanik die Arbeitspferde der Marke sind, so sind es doch Emotion und Leidenschaft, die ihr ihre volle Dimension verleihen.

Patek Philippe hat ein sehr gutes Image und hat vor kurzem eine Kommunikationskampagne gestartet, die auf der Vater-Sohn-Beziehung basiert, die die Werte Tradition, Erbe und Emotion hochhält.

Patek Philippe Calatrava Uhr

Das Modell “Calatrava” von Patek Philippe, das 1932 entstand, ist für die Marke von großer Bedeutung. Der Name dieses Modells stammt von dem Kreuz, dem Symbol von Patek Philippe. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts übernahm Patek Philippe dieses Symbol, das damals noch eine ganz andere Bedeutung hatte. Es war das Emblem der Ritter des Ordens von Calatrava, der mit der Verteidigung der Festung von Calatrava beauftragt war, die in die Hände der Mauren zu fallen drohte. Das Kreuz steht für Sieg und Mut, Werte, die sich der Uhrenhersteller auch in anderen Bereichen zu eigen gemacht hat. Siehe Patek Philippe Calatrava Uhren.

Die Uhrenkollektion Gondolo von Patek Philippe, eine moderne Neuinterpretation des Art-déco-Gedankens, hat ihren Ursprung im frühen 20. Er bezieht sich auf Patek Philippe-Uhren, deren Form nicht rund ist. Die Tonneau-Form wird speziell in dieser Kollektion verwendet, die nach dem berühmten Kunden und Händler Gondolo & Labouriau benannt ist, für den Patek Philippe 30 Jahre lang exklusive Kollektionen herstellte. Siehe die Patek Philippe Gondolo Uhren.

Patek Philippe Golden Ellipse Uhr

Die Patek Philippe Golden Ellipse Uhr wurde 1968 geboren. Mit ihrem schlichten Design verkörpert sie absolute Eleganz, insbesondere dank der intensiven sonnenblauen Farbe ihres Zifferblatts. Was ihre ursprüngliche geometrische Form betrifft, so ist sie die perfekte Verschmelzung einer Ellipse mit einem Rechteck, was sie von allen anderen existierenden Uhren unterscheidet. Außerdem entspricht das Verhältnis zwischen Länge und Breite des Gehäuses dem berühmten Goldenen Schnitt. Seine Proportionen sind perfekt, seine Farben göttlich, und deshalb bleibt sein Erfolg unverändert. Sehen Sie Patek Philippe Ellipse d'Or Uhren

Patek Philippe Nautilus Uhr

Die Patek Philippe Nautilus Uhr ist das große Meisterwerk der Schweizer Marke. Im Laufe der Jahre ist er zu einer Ikone, einer Notwendigkeit, einer Legende geworden. Als es 1976 zum ersten Mal auf den Markt kam, waren viele Menschen skeptisch… aber die Begeisterung wurde bald riesig. Es muss gesagt werden, dass sich die Marke nicht leichtfertig auf dieses völlig neue Abenteuer eingelassen hat, denn sie hat Gérald Genta mit dem Design beauftragt. Gérald Genta hatte gerade die teuerste Stahluhr der Welt entworfen und auf den Markt gebracht: die Royal Oak von Audemars Piguet. Unter Beibehaltung der traditionellen Codes, Formen (achteckiges Gehäuse) und Materialien schlug Gérald Genta eine Uhr aus Stahl mit einem erhabenen blauen Zifferblatt vor, die sich durch ein besonderes Merkmal auszeichnet: die seitlich aus dem Gehäuse herausragenden “Ohren”, die diesem ursprünglichen Modell bei den Liebhabern den Namen “Jumbo” einbrachten.

Das Gehäuse, das von einem Bullauge im Atlantik inspiriert ist, hat wunderbar weiche Ecken. Mit dieser Uhr, die mit der neuen Dynamik einer immer aktiver werdenden Bevölkerung in den 1970er Jahren einherging, konnte Patek Philippe auch einen kompromisslosen Kampf gegen den Quarz führen, der die Uhrenindustrie zu dieser Zeit bedrohte. Unter den zahlreichen Versionen dieser Uhr – die 4700/1 für Damen, die mittelgroße 3800/1A, die 3710/1A, die Rückkehr der Jumbo, die große 3711/1G in Weißgold, die große 3712/1A mit drei Komplikationen – bleibt die 3700/1 eine der begehrtesten Uhren auf Auktionen. Anlässlich seines dreißigjährigen Jubiläums wurde dieser schöne Zeitmesser neu gestaltet und erhielt ein modernes Aussehen, ohne die Codes anzutasten, die ihn an die Weltspitze der Uhrmacherei gebracht haben. Siehe die Patek Philippe Nautilus Uhren.

Sportliche Eleganz ist definitiv zu einer Spezialität von Patek Philippe geworden. 1997 brachte die Marke die Patek Philippe Aquanaut auf den Markt, die von ihrer Vorgängerin, der Nautilus, inspiriert war, aber noch modernere Formen aufwies. Das berühmt gewordene Zifferblattmuster spiegelt das Relief des “Tropical”-Armbandes wider.

Leistung, Originalität und Perfektion sind Teil des Spiels… Zu ihrem zehnten Geburtstag wurde die Uhr technisch und ästhetisch überarbeitet und das Design des Grundmodells sehr subtil überarbeitet. Ein neuer, frischer Wind für eine Uhr, die noch eine große Zukunft vor sich hat. Siehe die Patek Philippe Aquanaut Uhren.

Die Top-Wesselton-Pur-Diamanten (Farbskala F in Frankreich), die die Lünette, die Indexe und die Armbänder zieren, verstärken nur noch den Wunsch, eine dieser herrlichen Twenty 4 zu besitzen. Sie müssen sich nur noch entscheiden, welches Armband aus Stahl, Roségold oder Weißgold Ihnen am besten gefällt, und schon haben Sie ein Armband aus diesen Materialien oder aus Satin. Sehen Patek Philippe Twenty 4 uhren

Patek Philippe Aquanaut kaufen

Die 1997 auf den Markt gebrachte Aquanaut war bei Uhrenliebhabern sofort ein Hit. Patek Philippe innoviert erneut mit einem sehr modernen Modell mit einem abgerundeten achteckigen Gehäuse, das an das Modell Nautilus erinnert. Die Uhr mit ihrem ausgesprochen sportlichen Aussehen ist dennoch klassisch in ihrer Bedienung. Mit diesem Modell sprach Patek Philippe sofort junge Kunden an, die eine Uhr suchten, die zu einem eleganten und zugleich ungezwungenen Lebensstil passte.

Patek Philippe Aquanaut Kaliber 315 S C

Die Patek Philippe Aquanaut ist eine mechanische Uhr mit Automatikaufzug, die vom Kaliber 315 S C mit 213 Elementen angetrieben wird. Sie ist mit einer Krone ausgestattet, die sich verstellen lässt, um einen lässigen und zugleich eleganten Lebensstil zu ermöglichen. Er ist mit einer Krone ausgestattet, die jederzeit geöffnet und geschlossen werden kann. Sie ist mit einer dreistufigen Krone ausgestattet. Wenn sie eingedrückt wird, zieht sie das Uhrwerk auf. Wenn sie in einer Zwischenposition platziert wird, stellt sie das Datum ein. Schließlich wird die Uhrzeit eingestellt, indem die Krone bis zum Anschlag herausgezogen wird. Das Datumsfenster befindet sich bei 3 Uhr. Die Uhr hat eine Gangreserve von 48 Stunden und ist bis zu einer Tiefe von 120 Metern wasserdicht. Die Indexe und Zeiger des Modells sind nachleuchtend und somit unter allen Umständen gut lesbar.

Patek Philippe bietet mehrere Versionen dieser Uhr sowohl für Männer als auch für Frauen an. Das Herrenmodell ist in zwei Größen erhältlich: extra groß und groß. Die erste bietet ein 40-mm-Gehäuse, die zweite ein 38-mm-Gehäuse. Das anthrazitfarbene Zifferblatt ist mit elf arabischen Ziffern aus 18 Karat Weißgold versehen. Die Stunden- und Minutenzeiger sind spitz zulaufende Stabzeiger. Das Armband ist aus schwarzem Komposit und hat eine Faltschließe aus Stahl mit dem Calatrava-Kreuz. Das Damenmodell wurde 2004 eingeführt. Sie ist in Weiß, Schwarz oder Braun mit einem Kompositband erhältlich. Ein Teil des Zifferblattes ist mit Diamanten besetzt. Eine Stahlversion mit Diamantzifferblatt ist ebenfalls erhältlich.

Patek Philippe Calatrava kaufen

Die 1932 lancierte Calatrava ist eines der bekanntesten und emblematischsten Modelle der Schweizer Manufaktur. Die Calatrava-Uhr mit ihrem avantgardistischen Stil zur Zeit ihrer Entstehung ist seither ein Symbol für Eleganz und Raffinesse geblieben. Im Laufe der Jahre hat sich das Modell weiterentwickelt und wurde aktualisiert. Heute bietet die Calatrava-Kollektion mehrere verschiedene Modelle. Diese Vielfalt macht die Calatrava zu einer der begehrtesten Uhren unter den Liebhabern der feinen Uhrmacherkunst.

Die Calatrava ist eine mechanische Uhr mit Handaufzug. Je nach Modell ist das Werk mit einem Kaliber 215 PS, 240, 324 S C oder 240 PS C und einer Gyromax-Unruh ausgestattet. Die Uhr ist mit einer Krone mit zwei Positionen zum Einstellen der Uhrzeit und zum Aufziehen des Uhrwerks ausgestattet. Sie ist bis zu einer Tiefe von 30 Metern wasserdicht und hat eine Gangreserve von über 40 Stunden. Einige Modelle haben ein Datumsfenster bei 3 Uhr und eine kleine Sekunde bei 6 Uhr.

Im Laufe der Jahre hat Patek Philippe beschlossen, seine Calatrava-Kollektion zu erweitern und bietet mehrere Modelle für Männer und Frauen an. Die Herrenmodelle haben runde Gehäuse mit einem Durchmesser von 35 bis 38 mm. Erhältlich in Weißgold, Gelbgold, Roségold und Platin, sind die Gehäuse manchmal sogar mit Diamanten besetzt. Die meisten Armbänder sind aus Leder oder Gold, je nach Ausführung. Die Damenmodelle haben ebenfalls ein rundes Gehäuse mit einem Durchmesser zwischen 31 und 33 mm. Dieses Gehäuse kann schlicht oder mit Diamanten verziert sein. Die Versionen sind in Weißgold, Gelbgold und Roségold erhältlich und werden mit Leder-, Satin- oder Goldarmbändern ausgestattet.

Patek Philippe Nautilus kaufen

Die 1976 auf den Markt gebrachte Patek Philippe Nautilus hat sich in die Köpfe der damaligen Generation eingebrannt. In einer Zeit, in der hochwertige Uhren klein und schlank sein mussten, entschied sich das Schweizer Unternehmen für ein großes, imposantes Modell, das sowohl zum Anzug als auch zu einem sportlichen Outfit getragen werden konnte. Patek Philippe entschied sich nicht nur für ein auffälliges Design, sondern auch für ein Modell aus Stahl, während damals alle Luxusuhren aus Gold gefertigt wurden. Diese avantgardistische Uhr brach mit den Codes der High-End-Uhren und hauchte der Haute Horlogerie einen neuen Geist ein. Im Laufe der Jahre war die Nautilus so erfolgreich, dass sie zu einer echten Legende der Schweizer Marke geworden ist.

Drei Kaliber für die Kollektion Patek Philippe Nautilus

Im Jahr 2006 überarbeitete die Marke ihre Nautilus-Kollektion. Das klassische Modell wird von einem Kaliber 315 SC angetrieben, während die Nautilus mit Komplikationen mit einem Kaliber 240 PS IRM C LU ausgestattet ist. Der Chronograph Nautilus ist mit einem Kaliber 28-250 C mit Säulenradmechanismus ausgestattet. Die Nautilus mit einer Frequenz von 3 Hz ist mit einer Gyromax-Unruh ausgestattet. Je nach Modell bietet die Serie eine Wasserdichtigkeit von 60 bis 120 Metern. Die Gangreserve der Uhr schwankt je nach Ausführung zwischen 48 und 55 Stunden.

Patek Philippe bietet die Nautilus in Modellen mit verschiedenen Funktionen, Farben und Ausführungen an. Das klassische Modell ist in vier Versionen erhältlich: Stahl, Gelbgold, Weißgold und Rotgold. Die Uhr ist mit einem Datumsfenster bei 3 Uhr ausgestattet und trägt die Poinçon de Genève-Punze. Es gibt auch ein Modell für schlanke Handgelenke. Ihr Zifferblatt hat einen Durchmesser von 38,4 mm. Die Nautilus mit Komplikationen bietet eine kleine Sekunde bei 4 Uhr, einen manuellen Kalender bei 7 Uhr, eine Gangreserveanzeige und eine Mondphasenanzeige. In Rot- oder Weißgold mit Alligatorlederarmband ist das Modell auch in Stahl erhältlich. Der Chronograph Nautilus hat ein 44-mm-Gehäuse und ein Datumsfenster bei 3 Uhr. Der Monozähler befindet sich in der unteren Hälfte des Zifferblatts. Dieses Modell ist nur in Stahl erhältlich.

Patek Philippe Twenty 4 kaufen

1999 stellte Patek Philippe der Öffentlichkeit die Uhr Twenty-4 vor. Mit diesem neuen Modell wollte der Schweizer Hersteller eine zeitgemäße Interpretation der Gondolo, dem großen historischen Erfolg der Marke, entwickeln. Mit dem Erscheinen der Twenty-4 werden die Linien gerader und das Gehäuse nimmt eine rechteckige Form an. In einer wahren Demonstration uhrmacherischen Könnens hat Patek Philippe eine Reihe von Modellen geschaffen, die ausschließlich für Frauen bestimmt sind. Sie richtet sich an aktive Frauen, die eine moderne und doch sehr raffinierte Uhr suchen.

Patek Philippe Twenty-4 Uhr

Die Patek Philippe Twenty-4 ist eine mechanische Uhr mit Handaufzug. Ihr Uhrwerk besteht aus einem Kaliber E 15 mit 18 Steinen. Das Modell zeigt nur die Stunden und Minuten an. Die Uhr hat eine Gangreserve von ca. 38 Stunden und ist bis 30 Meter wasserdicht.

Der Schweizer Uhrenhersteller hat mehrere Versionen der Twenty-4 entwickelt. Die Uhr hat einen Gehäusedurchmesser von 22 x 26 bis 25 x 30 mm, je nach Modell. Patek Philippe bietet ein Modell in Weiß-, Gelb- oder Rotgold an. Das Zifferblatt ist auch in verschiedenen Farben erhältlich. Es ist auch möglich, ein Gehäuse zu wählen, das teilweise oder vollständig mit Diamanten besetzt ist. Als zusätzlicher Luxus sind alle Ziffern mit Diamanten besetzt, außer 12 und 6. Das Armband kann aus Gold oder Leder sein und wird mit einer Faltschließe geschlossen. Die Marke hat auch Sondermodelle in Weiß- oder Roségold entworfen, bei denen Zifferblatt und Armband vollständig mit Diamanten besetzt sind. Diese Verzierungen machen diese Modelle zu echten Schmuckuhren. Das Goldarmband ist ebenfalls mit einer Faltschließe ausgestattet.

Patek Philippe Uhr kaufen

Eine Patek Philippe-Uhr zu einem attraktiven Preis verkaufen? Vintage-Uhren wie die Nautilus oder die Calatrava sind bei Uhrenliebhabern sehr begehrt. Vielleicht waren Sie selbst schon einmal einer und es ist an der Zeit, Ihre Patek Philippe Uhr zu verkaufen. Der An- und Verkauf von hochwertigen Uhren ist unser tägliches Geschäft. Der Vorteil von Schweizer Uhren ist Qualität, Langlebigkeit und Exklusivität. Aufgrund dieser wichtigen Elemente bringen Vintage-Uhren heute eine gute Menge Geld ein. Uhrenliebhaber wollen etwas Besonderes an ihrem Handgelenk oder in ihrer Sammlung haben.

Patek Philippe stellt seit Jahren Uhren von außergewöhnlicher Qualität her. Taschenuhren, zum Beispiel. Neben Armbanduhren sind wir auch an goldenen Taschenuhren interessiert. Am besten besuchen Sie einen unserer Standorte in den Niederlanden oder in Belgien, um sich ein genaues Bild zu machen. Dort wird Ihre Uhr von Experten begutachtet. Wir kaufen und verkaufen tagtäglich Uhren und kennen den aktuellen Verkaufswert sehr gut.

Die Gründung von Patek durch Antoine Norbert
Patek Philippe ist eine der ältesten Uhrenmarken, die seit ihrer Gründung ununterbrochen in Betrieb ist. Die Geschichte beginnt mit Antoine Norbert de Patek, der 1812 in Polen geboren wurde. Nach einer langen militärischen Karriere, in der er mehrere Auszeichnungen erhielt, ließ er sich in Genf nieder. Dort faszinierte ihn das reiche Erbe der Uhrmacherei und der damit verbundenen Handwerkskünste wie Gravur, Emaillieren und Goldschmiedekunst.

Patek suchte den Kontakt zu anderen Einwanderern und traf den polnischen Uhrmacher Francois Czapek. 1939 gründete Patek zusammen mit Czapek und Thomas Moreau (dem Onkel seiner Frau) eine Uhrenfabrik mit dem Namen “Patek, Czapek & Co, Fabricants a Geneve”. Die Fabrik war sehr erfolgreich, aber es gab Meinungsverschiedenheiten zwischen Patek und Czapek, so dass sie beschlossen, ihre Zusammenarbeit nach ein paar Jahren zu beenden.

Die Zusammenarbeit zwischen Patek und Philippe
Patek suchte einen neuen Partner und fand ihn in dem talentierten französischen Uhrmacher Jean Adrien Philippe. Patek lernte ihn auf der französischen Industrieausstellung von 1844 kennen. Philippe stellte auf dieser Ausstellung eine Uhr aus, die er selbst erfunden hatte und die keinen Aufzugsschlüssel besaß. Damals wurden alle Uhren mit einem Schlüssel aufgezogen und gestoppt. Jean-Adrien hatte eine Technik entwickelt, um die Uhr mit einer Aufzugskrone aufzuziehen und zu stoppen. Patek und Philippe beschlossen, zusammenzuarbeiten, und der Firmenname wurde 1851 in Patek, Phillipe & Cie geändert.

Im Jahr 1845 wurden die ersten Taschenuhren mit Aufzugskrone hergestellt und unter dem Namen Patek Philippe verkauft. Im Jahr 1851 kaufte Königin Victoria von Großbritannien zwei dieser Uhren. Eine Uhr für sie selbst und eine für ihren Mann Albert. Die Uhr von Königin Victoria war mit Diamanten im Rosenschliff besetzt, die die Form eines Blumenstraußes hatten. 1868 produzierte Patek Philippe die erste Schweizer Armbanduhr der Welt. Die Uhr wurde für die Gräfin Koscowicz von Ungarn in Auftrag gegeben.

Der Tod der Namensgeber Patek und Philippe
Im Jahr 1875 verschlechterte sich Pateks Gesundheitszustand immer mehr, und er starb 1877. Sein Sohn Leon teilte die Leidenschaft seines Vaters für die Uhrmacherei nicht und zog sich aus dem Unternehmen zurück. Er tauschte seine Unternehmensanteile gegen eine Leibrente, von der er bis an sein Lebensende lebte. Seine Rolle wurde von seinem Schwiegersohn Joseph Antonine Benassy-Philippe übernommen.

Im Jahr 1890 zog sich auch Jean Adrien Philippe aus dem Unternehmen zurück und wurde von seinem jüngsten Sohn Joseph Emile Philippe abgelöst. Das Unternehmen wurde als Familienbetrieb weitergeführt, aber um sein Überleben zu sichern, wurde es in eine Aktiengesellschaft mit sieben Gesellschaftern umgewandelt. Das Unternehmen wird in “Ancienne manufacture d'Horlogerie, Patek, Philippe & Cie, Societe Anonyme” umbenannt.

Arbeiten an einem internationalen Ruf
Patek erkannte, dass er groß denken und am internationalen Ruf und der Bekanntheit von Patek Philippe arbeiten musste. Patek beschloss, nach Amerika und anderswohin zu reisen, um Uhren zu verkaufen, auch wenn dies ein gefährliches Unterfangen war. So ging er 1851 eine Partnerschaft mit Tiffany & Co ein, die noch heute besteht. Darüber hinaus gelang es ihm, während seiner Amerikareise 150 Uhren zu verkaufen, eine enorme Zahl angesichts der geringen Stückzahlen, die Patek Philippe jedes Jahr produziert.

Es war Patek, der die feinste Handwerkskunst am Äußeren der Uhren anstrebte. Es wurden handwerkliche Techniken wie Gravur und Emaillierung angewandt, und die Gehäuse waren mit Edelsteinen besetzt. Dadurch wurden die Uhren von Patek Philippe zu luxuriösen Kunstwerken. Philippe war jedoch derjenige, der nach technischer Perfektion strebte und die Uhren technisch besser und anspruchsvoller machte. Er perfektionierte und patentierte die Uhr ohne Aufzugsschlüssel und entwickelte mehrere neue Techniken.

Übernahme der Familie Stern
Im Jahr 1932 befand sich die Weltwirtschaft aufgrund des Börsenkrachs in den Vereinigten Staaten in einer Krise. Die Große Depression, die 12 Jahre andauerte, verursachte auch bei Patek Philippe finanzielle Probleme. Um eine Übernahme durch einen Konkurrenten zu verhindern, wandte man sich an Charles und Jean Stern. Sie waren Eigentümer von Cadrans Stern Freres, einem Hersteller von hochwertigen Zifferblättern und bevorzugten Lieferanten von Patek Philippe.

Die beiden Unternehmen hatten in den vergangenen Jahren eine freundschaftliche Beziehung aufgebaut und teilten die Vision, die traditionelle Schweizer Uhrmacherkunst für die Zukunft zu erhalten. Zusätzlich zu ihrer finanziellen Unterstützung für Patek Philippe erwarben sie auch Aktien des Unternehmens. Ein Jahr später übernahmen die Brüder Stern das gesamte Unternehmen.

Im Übrigen erkannten die Brüder die großen Unterschiede zwischen einer Zifferblattfabrik und einer Uhrenfabrik. Sie beschlossen daher, die Leitung von Patek Philippe nicht selbst zu übernehmen. Stattdessen stellten sie den Uhrmacherexperten Jean Pfister vom Konkurrenten Tavannes Watch Co. ein und ernannten ihn zum technischen Direktor. Er bekleidete dieses Amt bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1958.

Patek Philippe Calatrava kaufen

Die Patek Philippe Calatrava wurde im selben Jahr eingeführt, in dem die Gebrüder Stern Eigentümer von Patek Philippe wurden. Die Calatrava war die erste Kollektion von Patek Philippe und existiert noch heute.

Die Calatrava wurde als elegante Uhr konzipiert. Das Design basiert auf dem deutschen Bauhaus-Stil, bei dem die Form aus der Funktion abgeleitet wurde.

Patek Philippe während der Quarzkrise
Bereits 1946 begann Patek Philippe als eine der ersten Uhrenmarken mit der Entwicklung der elektrischen Technologie für Uhren. Doch auch Patek Philippe hatte während der Quarzkrise, die 1969 begann, zu kämpfen. Sie entschieden sich dafür, bei einigen Modellen die Quarztechnologie zu verwenden und die traditionellen mechanischen Uhren beizubehalten. Im Jahr 1984 nahm das Interesse an mechanischen Uhren wieder zu, und seither konzentriert sich Patek Philippe auf die Herstellung von mechanischen Uhren höchster Qualität.

Patek Philippe Nautilus

Audemars Piguet, der damals größte Konkurrent von Patek Philippe, brachte 1972 eine Luxus-Sportuhr auf den Markt: die Audemars Piguet Royal Oak. Das Design stammt von dem Designer Gerald Genta und wurde von den Bullaugen eines Schiffes inspiriert. Gerald Genta hatte sich seine Sporen als Uhrendesigner bereits mit dem Entwurf der Polerouter Universal de Genève und der Omega Constellation verdient. Die Royal Oak war aus Stahl gefertigt, hatte ein revolutionäres Design und war teurer als eine Patek Philippe Golduhr.

Aufgrund des Erfolgs der Royal Oak beschloss Patek Philippe, auch eine ähnliche Uhr aus Stahl zu entwickeln. 1974 beauftragte Patek Philippe den Designer Gerald Genta, die gleiche Luxusarmbanduhr aus Stahl für Patek Philippe zu entwerfen. Die Uhr für Patek Philippe wurde ebenfalls von einem Bullauge inspiriert, erhielt aber ein völlig anderes Aussehen. Die Uhr wurde 1976 auf der Baselworld vorgestellt und war anfangs nicht sehr beliebt. Das änderte sich erst Jahre später und heute ist die Nautilus eines der beliebtesten Modelle der Patek Philippe Kollektion.

Go to Top